Wirtschaft Neuseelands

Neuseeland ist ein typischer Agrarstaat, also ein Staat dessen Wirtschaftsstrukur durch die Landwirtschaft dominiert wird. Mit den Schwerpunkten Tourismus und Agrarwirtschaft ist die traditionelle Industrie in Neuseeland kaum ausgeprägt und lässt Sie jeden Tag aufs Neue unendlich reine Luft einatmen. Neuseelands wichtigster Landwirtschaftlicher Bereich ist die Rinderzucht sowie auch der Anbau von Kulturplanzen wie zum Beispiel des Kiwi-Strauches.

Exportabhängig und Exportmeister
Auch ist Neuseeland nicht nur wegen der isolierten Lage, aber auch wegen der wenigen Bodenschätze, ein in hohem Maße exportabhängiges Land. 90% der Milchprodukte Neuseelands werden exportiert, womit Neuseeland schon seit langem als weltweit größter Exporteur von Milchprodukten gilt. In dem landwirtschaftlichen Anbau von Kultursträuchern stellte sich schon vor vielen Jahren der Export der Kiwi als Exportschlager heraus.

WirtschaftKiwi-Dollar
So kommt es, dass sich die Kiwi auch in der Währung widerspiegelt. Die offizielle Währung Neuseelands nennt sich der Kiwi-Dollar. Seit 1999 etablierte sich der Kiwi- Dollar als Kunststoffwährung in Neuseeland und wurde 2006 wegen der unhandlichen Größe der Münzen (Durchmesser 3, 2 cm) optimiert und verkleinert.

Von der finanziellen Abhängigkeit zur liberalen Marktwirtschaft
Der mit großem Abstand wichtigste Handelspartner Neuseelands war das Vereinigte Königreich, was sich als logische Konsequenz aus der Mitgliedschaft Neuseeland in dem Commonwealth ergibt. So musste die Neuseeländische Regierung auch die Nachteile der finanziellen Abhängigkeit von dem Vereinigten Königreich zu spüren bekommen, maßgeblich im Jahre 1973 nach dessen EU-Beitritt. Schnell musste auf eine drohende Wirtschaftskrise reagiert werden und so kam es zur Streichung von jeglichen Subventionen, die Aufgabe des Mitspracherechts des Staates in Bezug auf Löhne und Zinsen und der wohl schmerzhaftesten Lektion für die Neuseeländer, nämlich der Privatisierung der Bahn.

Vielfalt der Natur als Wirtschaftsfaktor
Doch unbestritten bleibt der großartige Reichtum Neuseelands in Bezug auf Natur und Landschaft. Die Vielfalt der Landschaften und Vegetation und die Einzigartigkeit der Natur sind die Grundlagen des neuseeländischen Tourismus. Die von industrieller Arbeit unberührte Luft lässt Sie die Naturvielfalt noch klarer sehen. Nationalparks auf Nord- und Südinsel, eine gut aufgebaute Infrastruktur als auch die aufgeschlossenen Bewohner locken jedes Jahr nun mehr als 2 Millionen Touristen in ihr Land. Neuseeland gilt außerdem als Vorzeigeland mit einem grünen, sauberen Image, da über 75% des Elektrizitätsbedarfs über die erneuerbaren Energien gedeckt wird.

Advertisement

No comments.

Leave a Reply