Der Kiwi- Der Vogel

Das Nationalsymbol Neuseelands ist gleichzeitig die Eigenbezeichnung der Bewohner Neuseelands. Denn tatsächlich ist die Tatsache bemerkenswert, dass Der Kiwi-Vogel als auch der Kiwi-Strauch eine Besonderheit der Flora und Fauna Neuseelands dar stellen.Der Kiwi ist ein flugunfähiger und nachtaktiver Vogel, den man lediglich aufgrund seiner nächtlichen und verborgenen Lebensweise nur hören kann. Kiwis rufen das ganze Jahr und die ganze Nacht hindurch, außer in sehr hellen Vollmondnächten sowie bei Unwetter. Die schrillen Pfiffe können bis zu fünf Kilometer weit getragen werden und spielen hauptsächlich in der Revierverteidigung eine Rolle.

Einmalige Anatomie
Der Kiwi nimmt mit seinen einzigartigen Merkmalen den ersten Platz in der Rangordnung für den erstaunlichsten Vogel der Welt ein. So kommt es, dass er der einzige Vogel mit Nasenlöchern ist, die sich am vorderen Ende seines langen Schnabels befinden. Zudem hat er Zehen und Zehennägel, statt Krallen und eher Haare als Federn.
Mit seiner durchschnittlichen Maximalgröße von 25 cm und dem Gewicht von ca. 1,5- 1,8 kg kann der erwachsene Kiwi bis zu 25 km/h laufen.

Vom Aussterben bedroht
Kiwis verhalten sich streng monogam und bewohnen ihr ganzes Leben lang ein Revier, dass Sie mit ihrem Partner teilen. Das Weibchen legt jeweils ein Ei, was vom Männchen bebrütet wird. Kiwis sind wegen der Reduzierung ihres natürlichen Lebensraumes und die vom Festland eingeschifften „Fressfeinde“, wie zum Beispiel Hund, Katzen, Ratten und anderen Säugetieren vom Aussterben bedroht. Ein Besuch eines Kiwihauses zur näheren Betrachtung der bemerkenswerten Tiere lässt sich nur wärmstens empfehlen. So können Sie während Ihres Urlaubs das Nationalsymbol Neuseelands aus nächster Nähe kennenlernen und erfahren so auch einiges über die Kultur des Landes, die immer schon mit dem Schicksal des kleinen Vogel verbunden war.

.

Advertisement

No comments.

Leave a Reply